Liebe Besucherin, lieber Besucher,

TÜpedia protestiert heute gegen Teile der geplanten EU-Urheberrechtsreform. Dieses neue EU-Gesetz soll am 27. März vom Parlament der Europäischen Union verabschiedet werden.

Die geplante Reform könnte dazu führen, dass das TÜpedia erheblich eingeschränkt wird. Selbst kleine Internetplattformen wie TÜpedia müssten Urheberrechtsverletzungen ihrer Userinnen und User präventiv unterbinden (Artikel 13 des geplanten Gesetzes), was in der Praxis nur mittels aufwendiger, sicherlich mit Kosten verbundenen, fehler- und missbrauchsanfälligen Upload-Filter umsetzbar wäre. Zudem müssten wir für kurze Textausschnitte aus Presseerzeugnissen Lizenzen erwerben, um ein neu einzuführendes Verleger-Recht einzuhalten (Artikel 11). Dadurch wären kurze Zitate (ohnehin immer mit Quellenangabe) hier nicht mehr in Artikeln möglich.

Wir sind gegen eine zwangsweise Zensur schon beim Hochladen. Das Bewusstsein über Urheberrechte sollte den Nutzern vermittelt werden und nicht per angeordneter und aufwendiger Technik mit nicht mehr zu kontrollierenden Filterkriterien.


Der Verein zur Förderung Freien Wissens in der Region Reutlingen-Tübingen e.V.

Rothenburgerhaus

Aus TUEpedia
(Weitergeleitet von Rothenburg)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Verbindungshaus der Akad. Ges. Rothenburg, altes Foto

Das Rothenburgerhaus liegt in der Schlossbergstraße 23 schräg gegenüber vom Goethehäuschen oberhalb des Schlossbergtunnels. Es ist ein ehemaliges Verbindungshaus auf dem Schlossberg, das inzwischen eine Mischung aus Groß-WG und Vereins-Wohnheim ist und sich Tübinger Haus der Rothenburg e.V. nennt.

Die "Akademische Gesellschaft Rothenburg" wurde am 13. November 1880 von einer Gruppe evangelischer Theologiestudenten, deren einstiger Treffpunkt die Stube Rothenburg im Tübinger Stift war, gegründet. Mit dem Namen grenzten sie sich bewusst von den Tübinger Verbindungen und Burschenschaften ab. Sie trugen keine Farben und äußere Kennzeichen. Ihr Motto war "Freundschaft und Geselligkeit" unter Berücksichtigung der Freiheit des Einzelnen. Steigende Mitgliederzahlen ermöglichten 1906 den Kauf des Grundstücks in der heutigen Schlossbergstraße, im Sommer 1910 konnte das "Haus der Rothenburg" eingeweiht werden. Architekt war Richard Dollinger, der auch drei andere Verbindungshäuser baute.

Lage[Bearbeiten]

Von der Webseite tuebinger-rothenburg.de:

Zu Fuß:

Wenn ihr aus der Tübinger Innenstadt kommt, lauft ihr am Rathaus links oben vorbei in die Haaggasse; kurz nach dem Jazzkeller nehmt ihr auf der linken Seite den Kapitänsweg, der zum Schloss führt. Wenn ihr dort über den Parkplatz geht, kommt ihr in die Schlossbergstraße.

Alternativ kann man auch am Haagtor die Schlossbergstaffel (frühere Haeringstaffel) hochgehen.

Mit dem Bus:

Die Linie 9 fährt vom Hauptbahnhof auf den Schlossberg, wochentags zweimal stündlich, samstags und sonntags einmal in der Stunde. Aussteigen müsst ihr an der Haltestelle "Lichtenberger Weg", von da aus seht ihr schon die Schlossbergstraße.

Mit dem Auto:

Vom Haagtor aus den Burgholzweg hochfahren, dann links in die Schlossbergstraße. Wir haben zwar einen eigenen Parkplatz, der jedoch meistens voll ist, deshalb vor allem bei Veranstaltungen bitte nicht in der Schlossbergstraße parken!

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.tuebinger-rothenburg.de/

Quellen und weitere Infos[Bearbeiten]