Nymphenplatz

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Nymphenplatz befindet sich vor dem Neckarmüller. Es handelt sich um eine inoffizielle Bezeichnung. Namensgeberin ist eine Brunnenfigur, die bis 1961 dort stand (siehe Bild von 1911).[1] In der heutigen Gestalt besteht der Platz seit dem Bau des Neckarmüllers 1992.

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der heutige Zustand des Platzes wird oft als wenig schön bezeichnet. Zur Zeit wird er vor allem als Fahrradabstellplatz genutzt. Es befinden sich dort jedoch auch Sitzbänke, ein Verteilerkasten und ein Briefkasten.[1] 2012 gab es einen städtebaulichen Rahmenplan für die Gartenstraße, in der eine Gestaltung des Nymphen-Platzes mit hoher Priorität versehen, d.h. eine kurzfristige Realisierung innerhalb von 5 Jahren vorgesehen war.[1] Passiert ist allerdings bis heute (März 2018) noch nichts. Ein Problem ist, dass der Bedarf an Fahrradstellplätzen hier sehr hoch ist und ein anderer Platz (noch) nicht in Aussicht steht.

Umbauten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein lange dort stehender Zeitungskiosk wurde im Oktober 2000 entfernt. 2011 wurde in der südöstlichen Ecke ein Steg zur Terrasse des Neckarmüllers gebaut, der ein öffentlicher Weg ist und auch eine Verbindung zur Grünfläche beim Schwabenhaus in der Gartenstraße 12 ist. Dafür wurde diese Ecke um einen Meter gesenkt und eine Platane gefällt.[2]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]