Ludwig Hitz

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tübinger Student in Couleur mit Mütze und Band - CDV von L. Hitz in Tübingen
Wilhelm Steiner oder Steurer (?) auf einem Hitz'schen Portraitfoto

Ludwig Hitz betrieb in den Jahren 1882 bis 1895 das von dem Unternehmer J. G. Müller erbaute Atelier in der Uhlandstraße 22. Das Atelier war angebaut an das noch existierende Gebäude am Platz um das Uhland-Denkmal, der damals Uhlandsplatz und heute Platz der Stadt Monthey heißt. Daneben betrieb Hitz eine Filiale in der Autengasse in Rottenburg. Das Unternehmen erstellte ausschließlich Porträtphotographien. Da er nur kurze Zeit in Tübingen tätig war, sind von ihm nur sehr wenige Fotos erhalten.