Kino Museum

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Auf einen Blick
Kino Museum"Vorher": Ansicht von der Straße Am Stadtgraben  (Januar 2009).
Kategorie:
Adresse: Am Stadtgraben 2
Öffnungszeiten:
Telefon:
Fax:
Homepage: tübinger-kinos.de
Spezial:
Lage im Raum
Das Kino Museum liegt an der Straße Am Stadtgraben 2 in der Nähe zur Wilhelmstraße (im Gebäude "Museum"). Die Bushaltestellen Nonnenhaus und Wilhelmstraße liegen ebenso wie das Parkhaus Stadtgraben nur maximal 150 m entfernt.
Nach frischem Außenanstrich im August 2009 erstrahlt die Fassade in neuem Glanz.


Kinogeschichte[Bearbeiten]

Das Kino Museum hat drei Säle. Das Kino 1 hat 642 Plätze, das Kino 2 116 und das Studio Museum 192. Das Kino 1 (der größte Kinosaal der Stadt) hat auch eine Bühne. Er wird regelmäßig für größere Kinoveranstaltungen wie z.B. die Eröffnungs- und Abschluss-Veranstaltung der Französischen Filmtage genutzt wie auch für Theater, Konzerte und Kabarett.

Das Gebäude entstand 1886 als Festsaal-Anbau an das Haus der Museumsgesellschaft, die hier 1915 den "Schillersaal" als Theaterbühne einrichten ließ.[1] Ab 1933 wurde er dann auch als Kinosaal benutzt. Dieser wurde 1952 von dem Architekten Hermann Hepper umgebaut. Zur Geschichte des Kinos mit Fotos siehe hier [2]


Quelle[Bearbeiten]

  1. Stadt prüft Standort im Museum, Lichtspiele investieren groß ins Kino 1, Tagblatt, 24.09.2016
  2. allekinos.com



Weblinks[Bearbeiten]





Kino im Landkreis Tübingen
P Movie.svgWappen Landkreis Tuebingen.svgP Movie.svg

Im Stadtgebiet Tübingen: Kino Museum, Kino Blaue Brücke, Kino Atelier, Kino Arsenal, Löwen-Kino, Sommernachtskino Im Landkreis: Kusterdingen: Kino METROPOL Mössingen: Lichtspiele Mössingen Rottenburg: Kino Waldhorn