Jahnallee

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
JahnalleeGeo-Cache leeren
Die Karte wird geladen …
Pfad
OberflächeAsphalt
Breite3 m
Beleuchtetja, nein
Fahrrädererlaubt
Cache leeren


Die Jahnallee ist ein für Fußgänger und Radfahrer benutzbarer Weg von dem westlichen Ende der Uhlandstraße nach Westen bis zu den Sportplätzen beim Freibad. Sie stellt die Mittelachse des Oberen Wöhrds dar und durchquert auch mittig das Kastanienrondell um den Alten Festplatz.

Sie wurde nach der Umgestaltung des Gebiets 1910/11 neu angelegt und mit Linden bepflanzt, ("Neue Lindenallee"), nachdem die Alte Lindenallee dezimiert worden war.


Name[Bearbeiten]

Sie wurde nach dem "Turnvater" Jahn benannt, nachdem 1976 die Tübinger Jahnstraße in Thomas-Mayer-Straße umbenannt worden war und es noch eine Jahnstraße im eingemeindeten Hirschau gibt. Da auf dem Oberen Wöhrd viele Sportstätten angesiedelt sind, passt dieser Name dort auch gut.