Infanterie-Kaserne

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Infanterie-Kaserne ist der Name der 1873-75[1] gebauten ersten Tübinger Kaserne, bevor sie 1938 (nach anderen Quellen 1919) in Thiepval-Kaserne umbenannt wurde.


Die erste ab 1875 dort stationierte Einheit war das III. des württ. Inf.-Regts. Nr. 125. Es blieb dort bis 1897.[2]

10. württ. Infanterieregiment Nr. 180 in Tübingen (1904)


Am 1. April 1897 wurde Tübingen Sitz des Stabes des neuerrichteten Regiments Nr. 180, dessen 1. Bataillon hierher kam. Bauten wurden bei der Kaserne für den Stab errichtet.[3]


Nach dem Ersten Weltkrieg und dem Neubau der Neuen Kaserne wurde die Infanterie-Kaserne kurzzeitig zu Wohnungen umfunktioniert.[4]

Weitere Bilder[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

  1. Kleine Tübinger Stadtgeschichte (Silberburg Verlag, 2006, Seite 147, ISBN 978-3-8425-1287-0)
  2. Tübinger Stadtchronik ab 1875
  3. Tübinger Stadtchronik ab 1875
  4. Tübinger Stadtchronik ab 1910