In der Weißheit

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
In der WeißheitGeo-Cache leeren
Die Karte wird geladen …
Anliegerstraße
Einbahnstraßenein
Beleuchtetja
Cache leeren


In der Weißheit heißt ein Sträßchen in Lustnau, das östlich von der Steinbößstraße abzweigt und von der Einbahnstraße Am Unteren Herrlesberg fortgesetzt wird. Am oberen Ende befindet sich der Westeingang des Friedhofs Lustnau. Durch ihn hindurch oder an ihm vorbei führt ein Fußweg auf den Herrlesberg.

Vermutlich ist hier die Weisheit der Menschen nicht erheblich stärker ausgeprägt als anderswo; auch ist die Gegend nicht weiß. Der Name geht vielmehr auf einen 1522 genannten Personennamen "Wyshart" zurück. Der alte Feldweg auf den Herrlesberg wurde 1718 mit dem Namen "Weißhardt" erwähnt. 1957 wurde der heutige Name offiziell.


Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H. Eck: Die Tübinger Straßennamen, 2017, S. 217


Generic Camera Icon.svg

Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Copyright-Bedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann lade sie doch bitte hoch.