Friedrich Schelling

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Friedrich Schelling, Gemälde um 1800
Friedrich Schelling, Photo 1848

Friedrich Wilhelm Joseph Ritter von Schelling, 1812 geadelt (* 27. Januar 1775 in Leonberg, Württemberg; † 20. August 1854 in Bad Ragaz, Schweiz) war einer der Hauptvertreter der Philosophie des deutschen Idealismus.


Beziehung zu Tübingen[Bearbeiten]

Schelling durfte dank einer Ausnahmegenehmigung 1790 mit 15 Jahren im Tübinger Evangelischen Stift mit dem Theologie-Studium beginnen. Zu seinen Kommilitonen zählten G.W.F. Hegel und F. Hölderlin. 1841 wurde er Nachfolger Hegels an der Berliner Universität.

Nach ihm ist die Schellingstraße und somit auch das Wohnprojekt Schellingstraße benannt.


Weblinks[Bearbeiten]