Erster Bürgermeister

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Tübingen hat neben dem Oberbürgermeister auch einen Ersten Bürgermeister. Dieser wird vom Gemeinderat für acht Jahre gewählt. Als solcher ist man der ständige allgemeine Stellvertreter des Oberbürgermeisters. Wiederwahl ist möglich. Von 2014 bis 2018 war dies Christine Arbogast, davor war es ab 2006 Michael Lucke.

Bereiche der Stadtverwaltung, für die Frau Arbogast zuständig war, sind:[1]

Wegen des Weggangs von Christine Arbogast wurde im Juli 2018 als Nachfolger Baubürgermeister Cord Soehlke gewählt, der dieses zusätzliche Amt am 1. Oktober antritt.[2]

Quellen[Bearbeiten]