Entenrennen

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Entenrennen am 1. Oktober 2011

Das Tübinger Entenrennen ist eine Benefiz-Veranstaltung, organisiert vom Round Table 182 Tübingen-Reutlingen die seit 1999 jährlich Anfang Oktober stattfindet. 2017 fand es am 7. Oktober statt.[1]


Ablauf[Bearbeiten]

Tausende nummerierte, gelbe Quietschenten schwimmen gemeinsam von der Alleenbrücke aus auf dem Neckar für einen guten Zweck um die Wette. Die Enten können in den Wochen vor dem Rennen als Los gekauft werden. Die Besitzer der schnellsten Enten gewinnen Preise, die zum größten Teil von ansässigen Unternehmen und Unterstützern gesponsert sind; der Gesamterlös des Rennens kommt wohltätigen Zwecken zugute. Schirmherr der Veranstaltung ist der Tübinger Oberbürgermeister.

Video[Bearbeiten]

Hilfsprojekte[Bearbeiten]

Mit dem Erlös des Entenrennens wurden beispielsweise im Jahr 2008 unter anderem folgende Hilfsprojekte unterstützt: (Details siehe Weblinks)

  • Geschwisterhaus Tübingen e.V.: Das Geschwisterhaus Tübingen betreut die Geschwister kranker Kinder der Tübinger Kinderklinik und ermöglicht so die Anwesenheit der Eltern beim stationär zu behandelnden Kind.
  • Armenfürsorge in der Tübinger Partnerstadt Petrosawodsk
  • Sonntagsküche im Schlatterhaus für Bedürftige.


Weblinks[Bearbeiten]

  • https://www.stuttgart-tourist.de/events-tickets-stuttgart/e-18-tuebinger-entenrennen