Ehemaliges Haus Haaggasse 39

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Farblithographie um 1900
Foto von Paul Sinner um 1900

In der Haaggasse 39 stand früher ein altes Wohnhaus, das wegen seiner pittoresken Gestalt und Umgebung ein beliebtes Motiv für Gemälde und Fotografien war. Die verschachtelte Anordnung der Gebäudeteile, der schmale Fachwerkgiebel zur Straße hin, der krumme Treppenaufgang und darüber im Hintergrund der Nordostturm des Schlosses bildeten einen typischen romantischen "Malerwinkel".


Leider existiert das Haus nicht mehr. Wahrscheinlich wurde es wegen Baufälligkeit abgerissen. Wann dies geschah, ist hier nicht genauer bekannt, sicher aber schon vor einigen Jahrzehnten. Heute ist dort eine Baulücke mit einem privaten Parkplatz.





Weitere Bilder[Bearbeiten]