Diskussion:Schweickhardtsche Mühle

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

zum Brotkrawall[Bearbeiten]

Ich finde, dieses Ereignis sollte einen eigenen Artikel bekommen - DAnke, EMPTY für den Hinweis, ich wusste bisher nichts davon! Wie fändet Ihr das? Samstags-Grüße von --Abilus 19:08, 30. Apr. 2011 (CEST)

Danke für diesen Vorschlag. Ich habe einen Artikel zum Thema Tübinger Brotkrawall angelegt und freue mich auf Ergänzungen.--EMPTy 20:52, 30. Apr. 2011 (CEST)

Karte[Bearbeiten]

Die Karte wird bei mir nicht mehr richtig angezeigt. Das Foto hat sich wohl nach links unten verschoben.

Wenn man bei den Ansichtsoptionen oben rechts die "45°" deaktiviert stimmt alles wieder. Leider kann man das nicht voreinstellen, oder?--Qwave (Diskussion) 12:42, 15. Feb. 2015 (CET)

für die Statistik[Bearbeiten]

zu Beginn des "Artikel des Monats": Diese Seite wurde bisher 4.052 mal abgerufen. --Abilus (Diskussion) 11:43, 6. Feb. 2018 (CET) Zum Ende des AdM: Diese Seite wurde bisher 4.397 mal abgerufen. --Abilus (Diskussion) 22:40, 3. Mär. 2018 (CET)

Luftbild[Bearbeiten]

Rote Umrisslinie: Ist es sicher, dass das Gebäude diese schrägen Seiten hatte? Auf den alten Bildern sieht es eigentlich rechteckig aus. Und der Kanal floss wohl an der Nordseite unter dem Haus durch... --HubertQ (Diskussion) 17:16, 7. Feb. 2018 (CET)

Gemäß dem Stadtplan von 1819 war es etwa so, oder? Der Backsteinbau ist nicht die historische Schweickhardtsche Mühle. Der Ammerkanal könnte in der Tat im Bereich des Südwest-Giebels überbaut sein. Das Wasser floss dann aber auf der Hauslängsseite (Nordwest) wieder lt. Stadtplan von 1819 raus. Das Haus war also nur teilweise auf dem Kanal. Wo der Kanal genau damals war, können wir nur vermuten, den der Schlenker von damals ist heute nicht mehr zu sehen, oder? --Qwave (Diskussion) 20:10, 7. Feb. 2018 (CET)
Danke für den Hinweis auf den Katasterplan. Der Grundriss des Hauses ist aus meiner Sicht ein wenig anders: Die Südwest- und Südostseite sind rechtwinklig zueinander, und die Nord-Ecke läuft etwas spitzwinklig zu. Die Lage und Größe ist gut. Dem damaligen Verlauf des Kanals erst ein Stück durchs und dann nördlich vom Haus (über das Mühlrad) stimme ich zu. Den Schlenker gibts natürlich heute nicht mehr, dort ist die Gefällstrecke. Die nördliche Hauslinie könnte man m.E. so lassen... -- Und heißt es wirklich Trostsmühle, oder Trostmühle? --HubertQ (Diskussion) 21:04, 7. Feb. 2018 (CET)