Collegiumsgasse

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche


Collegiumsgasse
Die Karte wird geladen …
Anliegerstraße
OberflächeAsphalt
Höchstgeschwindigkeit10 km/h
Einbahnstraßeja
Beleuchtetja
Bürgersteigbeidseitig


Mokka in der Collegiumsgasse 12
Collegiumsgasse im Juli 2010. Rechts der Eingang zum Wilhelmsstift.
Ecke Hirschgasse: Geschäft Hecht GmbH. Es ist ein verputztes Fachwerkhaus mit Fugenmalerei.
Vorgarten des Wilhelmsstifts
Collegiumsgasse Richtung Osten mit Wilhelmsstift
Foto um 1900. Fachwerkhäuser sind noch verputzt. Rechts Haus Nr. 8.

Die Collegiumsgasse liegt in der Altstadt zwischen Hirschgasse und Langer Gasse und geht im Osten in die Hafengasse über.


Sie ist nach dem "Collegium illustre" benannt, dem heutigen Wilhelmsstift, das seinen Haupteingang an dieser Gasse hat.


Geschichte[Bearbeiten]

Früher hieß diese Gasse wohl wegen eines Bettelordens Barfüßergasse [1]


Was hier ist und war[Bearbeiten]

Bild Hausnummer Inhalt
Collegiumsgasse 2 Tübingen 2019.jpg 2 Boulanger
Collegiumsgasse 4 Tübingen 2019.jpg 4 Limon


Johann Conrad Creiling aus der Collegiumsgasse 8

Nach Hausnummern:

  • 1 (Ecke Hirschgasse): Hecht Einrichtungen GmbH, im mittleren Haus des heutigen Möbelgeschäfts in der Hirschgasse war bis 1955 die Gaststätte der Tante Emilie.
  • 2 (Ecke Hirschgasse): Gaststätte Boulanger im Gebäude der ehemaligen Gaststätte Kemmler
  • 4: Limon GbR "Leben wie im Süden" [1]
  • 5: Wilhelmsstift (Bischöfliches Theologenkonvikt der Diözese Rottenburg-Stuttgart) [2]
  • 6: El Patio de Moctezuma - Mexico (geschlossen seit Anfang 2014, neuer Mexico-Laden in der Haaggasse 13)
  • 8: Klas Friseursalon. In diesem Haus befand sich im 18. Jahrhundert das Laboratorium von Johann Conrad Creiling (1673-1752). Der Alchemist forschte und experimentierte offenbar zeitlebens ohne Erfolg. "Ich stellte Fragen und wälzte viele Steine der Weisheit". Doch weder Gold noch Silber verließen sein alchemistisches Laboratorium.[2]
  • 10: Dinkel (Haushaltswaren) [3]
  • 12: Mokka [4]
  • 14: Hier war Tin Tin (Schmuck), jetzt Kornhausstraße 20

Quellen[Bearbeiten]


Der Blick der Altstadttaube[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …