Café Völter

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Copyright-Bedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann lade sie doch bitte hoch.

Das Café Völter war von 1919 bis 1981 ein beliebtes Eck-Café in der Neuen Straße 12 und dem Nachbarhaus in der Hafengasse 7.

Als das Café für immer geschlossen werden sollte, bildete sich eine Bürgerinitiative, um die Gaststätte, die sowohl Tübinger Gemütlichkeit als auch einen Hauch von großstädtischer Kaffeehauskultur verbreitete, zu retten. Das Café Völter musste zwar einer Boutique Platz machen, dafür konnte die Bürgerinitiative das Café im Hirsch in den Räumen der neuen Altenbegegnungsstätte „Hirsch“ als selbstverwaltetes Café eröffnen

Weblinks[Bearbeiten]