Blutspenden

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Blutspende-Piktogramm

Allgemein[Bearbeiten]

Wenn es ums Überleben geht, brauchen schwerkranke oder schwerverletzte Menschen oft eine Blutspende. Und die muss nach wie vor von Spendern stammen, synthetische Ersatzstoffe genügen nicht: Bis heute ist es der medizinischen Forschung nicht gelungen, etwas zu entwickeln, womit man Blut ebenbürtig ersetzen kann. Im Gegenteil: Je weiter der medizinische Fortschritt in anderen Bereichen vorankommt, desto mehr Blutspenden werden benötigt. Beispielsweise für Transplantationen oder moderne Tumor-Therapien spielt Transfusionsmedizin eine entscheidende Rolle. Rein statistisch braucht die Mehrheit der Deutschen irgendwann im Leben einmal eine Blutspende. Das klappt aber nur, wenn genügend Konserven zur Verfügung stehen. Ein guter Grund, selbst einmal zum Blutspenden zu gehen. [1]

Es gibt verschiedene Arten der Blutspende, die geläufigste ist die Vollblutspende, bei der ca. ein halber Liter Blut aus der Vene gespendet wird.[2]

Wer darf Blut spenden?[Bearbeiten]

Wenn Sie zwischen 18 und 60 Jahre alt sind, können Sie als Erstspender Ihr Blut für andere geben. Vorausgesetzt, einige Faktoren stimmen: Sie sollten über 50 Kilo wiegen, sich gesund fühlen und einen stabilen Blutdruck haben. Achten Sie auch darauf, dass Sie zuvor genügend gegessen und getrunken haben. Vor der Spende wird zudem geklärt, ob Ihre aktuelle Körpertemperatur unter 37,5 Grad liegt, dass Sie in den zwölf Stunden davor keinen Alkohol getrunken haben, vier Wochen lang keine Drogen konsumiert haben, in den zurückliegenden vier Monaten weder operiert wurden noch ein neues Piercing oder eine neue Tätowierung bekommen haben. Wenn die Voraussetzungen[3] stimmen, können Männer bis zu sechs Mal und Frauen bis zu vier Mal im Jahr eine Vollblutspende leisten – bis zum 69. Lebensjahr. [4]

Blut spenden in Tübingen[Bearbeiten]

Es gibt die Blutspendezentrale auf der Morgenstelle, die Teil des Uniklinikums Tübingen ist und in Kooperation mit dem DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen betrieben wird. Weiter gibt es mobil die Möglichkeit an verschiedenen Stellen Blut zu spenden – die Termine und Orte dazu findet man mit Postleitzahl und Datum über die Blutspende-Seite des Roten Kreuzes DRK-blutspende.de.

bitte ergänzen

Weblinks[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]