Blauer Turm - Gebäude

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Der Blaue Turm an der Blauen Brücke in Tübingen
Anzeige von 1960 vom Kaufhaus Baro in der Friedrichstraße 15

Das Hochhaus Blauer Turm steht unmittelbar nord-östlich der Blauen Brücke in der Friedrichstraße 21.

Gebaut wurde das ab Straßenniveau 7-stöckige Gebäude (plus weitere Untergeschosse) im Jahr 1965. Bauherr war die „Iduna Vereinigte Lebensversicherung“, die das Grundstück von der Stuttgarter Hofbräu AG gekauft hatte (was die Schriftzüge am Haus erklärt). In die beiden untersten Etagen zog das Kaufhaus Baro ein, „mit Supermarkt und Snackbar“ so die Werbung. Die oberen Etagen wurden an die Universität und an Firmen als Büros vermietet. In den Jahrzehnten danach wechselten die Mieter. Ins Erd- und Untergeschoss zog nach Baro zuerst ein Schreibwarengeschäft ein, später verkaufte Piano Stopper Klaviere und Flügel. 2002 mieteten Ulf Siebert und Stefan Schwend das Erdgeschoss für ihre Lounge-Bar Blauer Turm.[1] Heute ist in dem Gebäude auch ein Imbiss und ein Fitnessstudio. Das Kaufhaus Baro existiert seit Jahrzehnten nicht mehr.

In den oberen Etagen war bis Ende 2011 das Psychologische Institut der Universität beheimatet, das dann in die Alte Frauenklinik umzog. Während des Umbaus des alten Rathauses 2012-2015 waren hier große Teile der Stadtverwaltung einschließlich des Büros des Oberbürgermeisters untergebracht.


Quellen[Bearbeiten]

  1. Die schöne Braut lebt weiter, tagblatt.de 28.12.2012