Axel Manthey

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der bekannte Bühnenbildner und Regisseur Axel Manthey (* 10. April 1945 in Güntersberge; † 29. Oktober 1995 in Tübingen) begann seine Karriere in den 1970er Jahren am Landestheater Tübingen.

Wirken in Tübingen[Bearbeiten]

Nach dem Abitur studierte Manthey Malerei an der Hochschule der Künste in Berlin. Er war auch in der Studentenbewegung der 68er Generation aktiv. Nach dem Examen wurde er zunächst Assistent eines Bühnenbildners in Kassel, ab 1970 war er als Bühnenbildner am Landestheater Tübingen engagiert. Die Zusammenarbeit mit dem bekannten Regisseur Jürgen Gosch, beginnend mit dessen "Hamlet"-Inszenierung in Bremen (1981), prägte Mantheys Gestaltungsart, und führte ihn an mehrere große deutsche Bühnen auch als Regisseur.

Axel Manthey war der langjährige Lebenspartner von Christoph Müller, dem ehemaligen Verleger und Mitherausgeber des Schwäbischen Tagblatts. Axel Manthey verstarb 1995 in Tübingen an Aids.[1]

Skulptur[Bearbeiten]

Königsmaske

An den Wänden der Fußgängerunterführung ("LTT-Tunnel") zum LTT (Reutlinger Straße/Ulrichstraße) befindet sich Mantheys Plastik Theater-Ensemble mit Königsmaske

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]


Dieses ist der 1400. Artikel in TÜpedia.