Autoverwertung Möck

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche


Autoverwertung Möck
Autoteilehandel
AdresseReutlinger Straße 73-79
72072 Tübingen
ÖffnungszeitenMo–Do 07:30–12:00,  13:00–16:45
Sa 08:30–11:45
So, feiertags geschlossen
Telefon07071.130490
Webhttp://www.autoverwertung-moeck.de
BetreiberAutoverwertung Tübingen Möck GmbH
Die Karte wird geladen …

Die Autoverwertung Möck Handelt mit zu verschrottenden Autos die sie gegen Gebühr annehmen. Die brauchbaren Teile werden demontiert und als gebrauchte Ersatzteile eingelagert, in eine Datenbank zur schnellen Suche eingetragen und dann vor Ort verkauft.

Außerdem bietet die Firma Rohstoffrecycling, Schrott-/Metallhandel, Gewerbeabfallentsorgung, Werkstattentsorgung und einen Containerdienst an.


Geschichte[1][Bearbeiten]

  • 1918: Betriebsgründung Pferde- und Metallhandel durch Wilhelm Möck.
  • 1921: Erwerb des Grundstücks Reutlinger Straße, damals Stadtrand. Handel mit LKWs, PKWs und Ersatzteilen und Verarbeitung von Metallteilen
  • 1922: Errichtung einer Zapfsäule am Gebäude und damit Unabhängigkeit von Apotheken die damals als Tankstellen dienten
  • 1939: Installation der ersten Schrott- und Paketierpresse in der Region Tübingen
  • 1943: Wilhelms Sohn Ernst Möck kommt verwundet aus Russland zurück
  • 1946: Ernst Möck übernimmt schrittweise den väterlichen Betrieb
  • 1964: Installation einer Großschrottschere, Beginn des Recycling von Autoblechen
  • 1986: Die Geschäftsleitung teilt sich Ernst Möck nun mit seinen drei Söhnen, Jürgen, Wolfgang und Rainer.
  • 2001: Übergabe des Betriebs von Ernst Möck an seine Söhne

Quellen[Bearbeiten]