Alexanderpark

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche


Alexanderpark
Die Karte wird geladen …
Altes Werbe- und Informationstransparent vor Ort mit Darstellung des fertigen Viertels von Nord-Osten aus. Die zwei Gebäude vorne links wurden ca. Ende 2009 fertiggestellt). Foto von September 2009)

Der Alexanderpark ist zum einen der grüne Park vor der Seminarsbibliothek des Staatlichen Seminars für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien) (Luftbild: ganz oben am Bildrand).

Zum anderen ist der Alexanderpark ist ein kleines Neubaugebiet für Mehrfamilienhäuser in und an der Alexanderstraße in der Tübinger Südstadt. Es werden insgesamt 35 Wohnungen in 8 Gebäuden gebaut. Etwa 100 Bewohner werden hier leben können. Dieses Projekt ist ein weiteres zur Verdichtung der Stadt, um kein Land für neue Wohngebiete erschließen zu müssen. Dieses Verdichten ist ein wichtiges Anliegen der Arbeit des Oberbürgermeisters Boris Palmer, was an weiteren Stellen aber auch teilweise umstritten ist.

Für diese Bebauung wurde ein kleiner Teil des Parkes geopfert. Die großen, alten Bäume wurden aber bis auf die an der Ecke Alexanderstraße / Mathildenstraße verschont. Der Park wird später durch die im Süd-Osten zwei Stockwerke höhere Bebauung gegenüber früher allerdings optisch kleiner und eingeschlossen wirken.

Fußgängerbrücke die den Alexanderpark mit dem Loretto verbindet
Stuttgarter Straße von der Brücke zum Alexanderpark

Seit 1994 verbindet ein Fußgängersteg über die B 27 den Alexanderpark mit dem Loretto-Viertel.

An der Alexanderstraße ist auch ein Boulesplatz entstanden, der gern genutzt wird.


Die Baugemeinschaften[Bearbeiten]

Liste der Baugemeinschaften mit Links zu Seiten über diese:

  • Alex [1]
  • Alexanderplatz [2]
  • Bullerbü [3]
  • Erste Reihe [4]
  • Esperanza [5]
  • Marimba [6]
  • Park Avenue [7]
  • Schuffert - Bewegte Bilder [8]

Links[Bearbeiten]