Zappler: Unterschied zwischen den Versionen

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Weblinks)
Zeile 37: Zeile 37:
 
[[Kategorie:Kultur]]
 
[[Kategorie:Kultur]]
 
[[Kategorie:Lokale Bandszene]]
 
[[Kategorie:Lokale Bandszene]]
 +
 +
 +
http://www.tagblatt.de/soundcheck/2197148

Version vom 30. Januar 2008, 19:45 Uhr

Die Zappler (Quelle: www.zappler.net)

Die Tübinger Zappelbuben alias „Die Zappler“ haben es sich zur Aufgabe gemacht, den deutschen Chanson mit Witz und Ironie wieder massentauglich zu machen. Mit fetzigen Nummern wie „Rio“ oder „Seniorita Margarita“ präsentiert die junge Band ihren unverkennbaren Stil und bringt den Schlager wieder auf die Tanzflächen der Clubs.

Inhaltsverzeichnis

Bandbiographie

Als Internetprojekt von Zappelpeter, Bappler-Zaschti, Julson, Joe Texas, Jodeljul und Anderleee ins Leben gerufen, war das erste Album "Bubenträume" schon bereits weit vor der ersten Probe fertiggestellt.
Seit ihrem Live Auftakt Ende 2007 werden sie von Siml am Piano unterstützt, welcher schon an den Aufnahmen zum ersten Album mitwirkte.
Zu ihren Einflüssen gehören internationale Größen wie George Michael oder Chicago, aber auch lokale Vorbilder wie Dieter Thomas Kuhn oder die Randgruppen Combo des Landestheater Tübingen prägten das Erscheinungsbild der Konzeptkapelle.

Auftritte

White Rabbit Club Freiburg

Diskografie

Cover des am 12.01.2008 veröffentlichten Album "Bubenträume"

Alben

  • 2008: Bubenträume




Weblinks

Offizielle Zappler Homepage
Offizielles MySpace


http://www.tagblatt.de/soundcheck/2197148