St.-Briccius-Kirche Wurmlingen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
(erg.)
Zeile 2: Zeile 2:
 
Die katholische '''Pfarrkirche St. Briccius''' in [[Wurmlingen]] steht in der  Lindenstraße 1. Das Pfarramt ist in Nr. 2.   
 
Die katholische '''Pfarrkirche St. Briccius''' in [[Wurmlingen]] steht in der  Lindenstraße 1. Das Pfarramt ist in Nr. 2.   
  
Sie wurde [[1821]] "im Stile des Historismus"<ref>[[:File:Wurmlingen (Rottenburg am Neckar) 2016 by-RaBoe 035.jpg|Schild an der Kirche]]</ref> (richtiger dürfte [[Klassizismus]] sein) erbaut und 1893 u.a. vom Rottenburger Kirchenmaler Carl Dehner ausgemalt. 1957 und 1986 erfolgten Renovierungen. Der Turm stammt im Wesentlichen (außer der Haube) noch von der mittelalterlichen Vorgängerkirche. Der Hochaltar wurde 1688 im Barockstil neugefasst.  
+
Sie wurde [[1821]] "im Stile des Historismus"<ref>[[:File:Wurmlingen (Rottenburg am Neckar) 2016 by-RaBoe 035.jpg|Schild an der Kirche]]</ref> (richtiger dürfte [[Klassizismus]] sein) erbaut und 1893 vom Rottenburger Kirchenmaler Karl Dehner ausgemalt. 1957, 1985 und 2011 erfolgten Renovierungen. Der Turm stammt im Wesentlichen (außer der Haube) noch von der mittelalterlichen Vorgängerkirche. Der Hochaltar wurde 1688 im Barockstil neugefasst.  
  
Die Dorfkirche entstand als Kapelle schon vor 1127, deren Patron St. Briccius 1485 erstmals genannt. Seit dem 16. Jh. ist St. Briccius de facto Pfarrkirche, formell jedoch erst seit 1780. Bis dahin war die 1213 urkundlich genannte [[Wurmlinger Kapelle|Bergkapelle St. Remigius]] Pfarrkirche.  
+
Die Dorfkirche entstand als Kapelle schon vor [[1127]], deren Patron St. Briccius wurde 1485 erstmals genannt. Seit dem 16. Jh. ist St. Briccius de facto Pfarrkirche, formell jedoch erst seit 1780. Bis dahin war die 1213 urkundlich genannte [[Wurmlinger Kapelle|Bergkapelle St. Remigius]] Pfarrkirche.  
  
 
Nach einer Sage soll der Name Wurmlingen davon herrühren, dass am nahegelegenen Kapellenberg ein Drache (Lindwurm) gelebt haben soll. Heutzutage erinnert daran das Fassadenbild der Dorfpfarrkirche St. Briccius, das den Erzengel Michael als Drachentöter zeigt.  
 
Nach einer Sage soll der Name Wurmlingen davon herrühren, dass am nahegelegenen Kapellenberg ein Drache (Lindwurm) gelebt haben soll. Heutzutage erinnert daran das Fassadenbild der Dorfpfarrkirche St. Briccius, das den Erzengel Michael als Drachentöter zeigt.  
Zeile 17: Zeile 17:
 
==Quellen==  
 
==Quellen==  
 
<references/>  
 
<references/>  
 +
*[https://se-pfaffenberg.de/index.php/gemeinden/wurmlingen/wurmlingen-kirchen Seite zum Kirchenbau], Kath. Seelsorgeeinheit Pfaffenberg, se-pfaffenberg.de
  
 
==Weblinks==  
 
==Weblinks==  
 
*[https://www.rottenburg.de/katholische+kirchengemeinde+st+briccius+wurmlingen.49786.htm?lnav=29842 Katholische Kirchengemeinde St. Briccius Wurmlingen]  
 
*[https://www.rottenburg.de/katholische+kirchengemeinde+st+briccius+wurmlingen.49786.htm?lnav=29842 Katholische Kirchengemeinde St. Briccius Wurmlingen]  
*[https://se-pfaffenberg.de/index.php/gemeinden/wurmlingen/wurmlingen-kirchen Seite zum Kirchenbau], se-pfaffenberg.de
 
 
*[https://www.heiligenlexikon.de/BiographienB/Brictius_von_Tours.html Brictius von Tour], heiligenlexikon.de/Biographien  
 
*[https://www.heiligenlexikon.de/BiographienB/Brictius_von_Tours.html Brictius von Tour], heiligenlexikon.de/Biographien  
 
*[https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Saint_Brice_Church_(Wurmlingen,_Rottenburg)?uselang=de '''Commons: Saint Brice Church (Wurmlingen, Rottenburg)'''] Sammlung von Bildern  
 
*[https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Saint_Brice_Church_(Wurmlingen,_Rottenburg)?uselang=de '''Commons: Saint Brice Church (Wurmlingen, Rottenburg)'''] Sammlung von Bildern  

Version vom 13. Juni 2021, 01:10 Uhr


St. Briccius
AdresseLindenstraße 1
72108 Rottenburg am Neckar
Die Karte wird geladen …

Die katholische Pfarrkirche St. Briccius in Wurmlingen steht in der Lindenstraße 1. Das Pfarramt ist in Nr. 2.

Sie wurde 1821 "im Stile des Historismus"[1] (richtiger dürfte Klassizismus sein) erbaut und 1893 vom Rottenburger Kirchenmaler Karl Dehner ausgemalt. 1957, 1985 und 2011 erfolgten Renovierungen. Der Turm stammt im Wesentlichen (außer der Haube) noch von der mittelalterlichen Vorgängerkirche. Der Hochaltar wurde 1688 im Barockstil neugefasst.

Die Dorfkirche entstand als Kapelle schon vor 1127, deren Patron St. Briccius wurde 1485 erstmals genannt. Seit dem 16. Jh. ist St. Briccius de facto Pfarrkirche, formell jedoch erst seit 1780. Bis dahin war die 1213 urkundlich genannte Bergkapelle St. Remigius Pfarrkirche.

Nach einer Sage soll der Name Wurmlingen davon herrühren, dass am nahegelegenen Kapellenberg ein Drache (Lindwurm) gelebt haben soll. Heutzutage erinnert daran das Fassadenbild der Dorfpfarrkirche St. Briccius, das den Erzengel Michael als Drachentöter zeigt.

Pfarrkirche St. Briccius, Chor mit Sgraffito Erzengel Michael
Innenraum
Altes Rathaus und Kirche



Quellen

Weblinks