Ratsstüble Hirschau: Unterschied zwischen den Versionen

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
K (Fotos bitte wenn immer es geht ohne Größenangaben, da es sonst auf Smartphones oder Desktop Rechnern zu Darstellungsproblemen kommen kann.)
 
(2 dazwischenliegende Versionen von einem anderen Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Datei:Ratsstüble Hirschau 1.jpg|mini|Ratsstüble, April 2022]]
 
Das '''Ratsstüble Hirschau''' ist seit [[20. Juli]] [[2021]] wieder geöffnet. Es liegt zentral in der [[Kingersheimer Straße]] 46 gegenüber vom Rathaus, beherbergt den [[Stadtteiltreff Hirschau]] und dient als Dorfwirtschaft. Die Räume sind von einer bürgerschaftlichen Initiative mit viel Eigenarbeit hergerichtet worden. Der betreibende Verein heißt [[Ratsstüble Hirschau e.V.]].  
 
Das '''Ratsstüble Hirschau''' ist seit [[20. Juli]] [[2021]] wieder geöffnet. Es liegt zentral in der [[Kingersheimer Straße]] 46 gegenüber vom Rathaus, beherbergt den [[Stadtteiltreff Hirschau]] und dient als Dorfwirtschaft. Die Räume sind von einer bürgerschaftlichen Initiative mit viel Eigenarbeit hergerichtet worden. Der betreibende Verein heißt [[Ratsstüble Hirschau e.V.]].  
  
 
[[Datei:Café Frank in Hirschau bei Tübingen.jpg|mini|Altes Foto des Gebäudes]]  
 
[[Datei:Café Frank in Hirschau bei Tübingen.jpg|mini|Altes Foto des Gebäudes]]  
 +
[[Datei:Hirschauer Ratsstube Aushänger.jpg|mini|Aushängeschild]]
 
Das Haus mit steinernem Erdgeschoss und Fachwerk-Obergeschossen hat eine längere gastronomische Vorgeschichte. Es war früher unter anderem Café Frank, Restaurant Etna, schwäbische Weinstube und Spezialitäten-Restaurant, und zuletzt 2011-16 wieder eine Pizzeria. Seitdem war es geschlossen.  
 
Das Haus mit steinernem Erdgeschoss und Fachwerk-Obergeschossen hat eine längere gastronomische Vorgeschichte. Es war früher unter anderem Café Frank, Restaurant Etna, schwäbische Weinstube und Spezialitäten-Restaurant, und zuletzt 2011-16 wieder eine Pizzeria. Seitdem war es geschlossen.  
  
Zeile 12: Zeile 14:
  
  
{{Bilder fehlen}}
 
  
[[Kategorie:Stadtteiltreff]] [[Kategorie:Hirschau]] [[Kategorie:Gastronomie]]
+
 
 +
[[Kategorie:Stadtteiltreff]] [[Kategorie:Hirschau]] [[Kategorie:Gastronomie]] [[Kategorie:Architektur]]

Aktuelle Version vom 24. September 2022, 10:57 Uhr

Ratsstüble, April 2022

Das Ratsstüble Hirschau ist seit 20. Juli 2021 wieder geöffnet. Es liegt zentral in der Kingersheimer Straße 46 gegenüber vom Rathaus, beherbergt den Stadtteiltreff Hirschau und dient als Dorfwirtschaft. Die Räume sind von einer bürgerschaftlichen Initiative mit viel Eigenarbeit hergerichtet worden. Der betreibende Verein heißt Ratsstüble Hirschau e.V..

Altes Foto des Gebäudes
Aushängeschild

Das Haus mit steinernem Erdgeschoss und Fachwerk-Obergeschossen hat eine längere gastronomische Vorgeschichte. Es war früher unter anderem Café Frank, Restaurant Etna, schwäbische Weinstube und Spezialitäten-Restaurant, und zuletzt 2011-16 wieder eine Pizzeria. Seitdem war es geschlossen.

Die Räume stehen allen interessierten Gruppen und Vereinigungen und auch für private Anmietungen zur Verfügung. Zweimal in der Woche, mittwochs und freitags abends 18:30-23:00 Uhr, ist die Kneipe geöffnet, und wird von Vereinsmitgliedern und helfenden Freiwilligen ehrenamtlich bewirtet. Das Büro ist Dienstagvormittag und Donnerstagnachmittag geöffnet. Geplant sind auch ein Offenes Café (14-tägig montags), Vorträge, Wechselausstellungen, Spiel- und Musikabende.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]