Datei:Universitätsstadt Tübingen, NS Jungschwesternheim, E. Weihenmaier, Tübingen.jpg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Universitätsstadt Tübingen, NS Jungschwesternheim, E. Weihenmaier, Tübingen (1930er Jahre)  
 
Universitätsstadt Tübingen, NS Jungschwesternheim, E. Weihenmaier, Tübingen (1930er Jahre)  
  
[[Staufenstraße (Österberg)|Staufenstraße]] 30 auf dem [[Österberg]], die heutige [[Stauffenbergstraße]]. Gartenseite der 1908 für den Tübinger Verleger Dr. [[Paul Siebeck]] von Architekt [[Theodor Fischer]] erbauten Privatvilla. Ab 1950 wurde das Haus vom [[Leibnizkolleg]] genutzt, seit Anfang der 70er Jahre besteht hier das selbstverwaltete Wohnprojekt [[Leibnizhaus]] II. <br>
 
  
Quelle: [http://www.ebay.de/itm/wx55544-Tuebingen-Jungschwesternheim-Kat-Tuebingen-/221697196568?pt=Ansichtskarte_Zubeh%C3%B6r&hash=item339e2ec218 eBay]
+
[[Staufenstraße (Österberg)|Staufenstraße]] 30 auf dem [[Österberg]], die heutige [[Stauffenbergstraße]]. Gartenseite der 1908 für den Tübinger Verleger Dr. [[Paul Siebeck]] von Architekt [[Theodor Fischer]] erbauten Privatvilla. <br>
 +
In den folgenden Jahren beherbergt es verschiedene Einrichtungen, z.B. 1934-36 die Verbindung [[Alte Turnerschaft Eberhardina-Markomannia|Eberhardina]] und anschließend ein [[Nationalsozialismus|NS]]-Jungschwesternheim. [[1950]] wird es als Haus II des [[Leibniz Kolleg]]s durch den damaligen Bundespräsidenten Heuss eingeweiht. [[1972]] wird es unter Denkmalschutz gestellt. Seitdem besteht hier das selbstverwaltetete Wohnprojekt [[Leibnizhaus]] II.
 +
 
 +
 
 +
Bildquelle: [http://www.ebay.de/itm/wx55544-Tuebingen-Jungschwesternheim-Kat-Tuebingen-/221697196568?pt=Ansichtskarte_Zubeh%C3%B6r&hash=item339e2ec218 eBay]
 +
 
 +
 
 +
 
 +
[[Kategorie:Altes Foto]] [[Kategorie:Architektur]] [[Kategorie:Gebäude]] [[Kategorie:Österberg]]

Version vom 1. Juli 2020, 12:49 Uhr

Universitätsstadt Tübingen, NS Jungschwesternheim, E. Weihenmaier, Tübingen (1930er Jahre)


Staufenstraße 30 auf dem Österberg, die heutige Stauffenbergstraße. Gartenseite der 1908 für den Tübinger Verleger Dr. Paul Siebeck von Architekt Theodor Fischer erbauten Privatvilla.
In den folgenden Jahren beherbergt es verschiedene Einrichtungen, z.B. 1934-36 die Verbindung Eberhardina und anschließend ein NS-Jungschwesternheim. 1950 wird es als Haus II des Leibniz Kollegs durch den damaligen Bundespräsidenten Heuss eingeweiht. 1972 wird es unter Denkmalschutz gestellt. Seitdem besteht hier das selbstverwaltetete Wohnprojekt Leibnizhaus II.


Bildquelle: eBay

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell08:17, 22. Feb. 2015Vorschaubild der Version vom 22. Februar 2015, 08:17 Uhr699 × 453 (77 KB)EMPTy (Diskussion | Beiträge)
08:16, 22. Feb. 2015Vorschaubild der Version vom 22. Februar 2015, 08:16 Uhr699 × 453 (17 KB)EMPTy (Diskussion | Beiträge)Universitätsstadt Tübingen, NS Jungschwesternheim, E. Weihenmaier, Tübingen Quelle: [http://www.ebay.de/itm/wx55544-Tuebingen-Jungschwesternheim-Kat-Tuebingen-/221697196568?pt=Ansichtskarte_Zubeh%C3%B6r&hash=item339e2ec218 eBay]
  • Du kannst diese Datei nicht überschreiben.

Metadaten