Am 24. Juni 2019 um 19 Uhr ist in der Loretto Gaststätte (bei schönem Wetter im Biergarten) die Jahreshauptversammlung des Vereins zur Förderung Freien Wissens in der Region Reutlingen-Tübingen e.V. Gäste sind ab 20 Uhr gerne dazu eingeladen.

17. Dezember: Unterschied zwischen den Versionen

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Feuer vom 17. Dezember 2005)
 
Zeile 2: Zeile 2:
 
[[Datei:Woche-52-2017.jpg|thumb|right|300px|Schneefall beim [[Cottahaus]] am 17. Dezember [[2008]]]]
 
[[Datei:Woche-52-2017.jpg|thumb|right|300px|Schneefall beim [[Cottahaus]] am 17. Dezember [[2008]]]]
  
* [[1942]]: Das Ehepaar Lucas wurde aus Berlin ins KZ Theresienstadt deportiert, wo Leopold Lucas starb. Nach ihm ist der [[Dr. Leopold-Lucas-Preis]] benannt. Die Auszeichnung wurde [[1972]] von Generalkonsul Franz D. Lucas, ehemals Ehrensenator der Eberhard Karls [[Universität]], zum 100. Geburtstag seines in Theresienstadt umgekommen Vaters, des jüdischen Gelehrten und Rabbiners Dr. Leopold Lucas gestiftet und [[1974]] erstmals verliehen.  
+
* [[1942]]: Das Ehepaar Lucas wurde aus Berlin ins KZ Theresienstadt deportiert, wo Leopold Lucas starb. Nach ihm ist der [[Dr. Leopold-Lucas-Preis]] benannt. Die Auszeichnung wurde [[1972]] von Generalkonsul Franz D. Lucas, ehemals Ehrensenator der Eberhard Karls [[Universität]], zum 100. Geburtstag seines in Theresienstadt umgekommen Vaters, des jüdischen Gelehrten und Rabbiners Dr. Leopold Lucas gestiftet und [[1974]] erstmals verliehen.
 +
* [[2005]]: Es brennt in einem Künstleratelier in der [[Reutlinger Straße]] 34/1. Bei den Löscharbeiten starben zwei Tübinger Feuerwehrmänner: Oberlöschmeister Kurt Schwägerle und Truppführer Andreas Mang. Ihnen zu Gedenken wurden im Neubaugebiet [[Alter Güterbahnhof]] zwei Straßen nach ihnen benannt: [[Kurt-Schwägerle-Weg]] und [[Andreas-Mang-Weg]].
  
  

Aktuelle Version vom 14. Juni 2019, 16:12 Uhr

Was geschah an einem 17. Dezember (mit Bedeutung für Tübingen)?

Schneefall beim Cottahaus am 17. Dezember 2008
  • 1942: Das Ehepaar Lucas wurde aus Berlin ins KZ Theresienstadt deportiert, wo Leopold Lucas starb. Nach ihm ist der Dr. Leopold-Lucas-Preis benannt. Die Auszeichnung wurde 1972 von Generalkonsul Franz D. Lucas, ehemals Ehrensenator der Eberhard Karls Universität, zum 100. Geburtstag seines in Theresienstadt umgekommen Vaters, des jüdischen Gelehrten und Rabbiners Dr. Leopold Lucas gestiftet und 1974 erstmals verliehen.
  • 2005: Es brennt in einem Künstleratelier in der Reutlinger Straße 34/1. Bei den Löscharbeiten starben zwei Tübinger Feuerwehrmänner: Oberlöschmeister Kurt Schwägerle und Truppführer Andreas Mang. Ihnen zu Gedenken wurden im Neubaugebiet Alter Güterbahnhof zwei Straßen nach ihnen benannt: Kurt-Schwägerle-Weg und Andreas-Mang-Weg.


16. Dezember - 17. Dezember - 18. Dezember


Quellen[Bearbeiten]