1468

Aus TUEpedia
Version vom 29. November 2015, 17:29 Uhr von Qwave (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Was geschah '''1468''' (mit Bedeutung für Tübingen)? * Auf einer Pilgerfahrt nach Jerusalem gelobt Graf Eberhard im Bart sich den Bart fortan nicht meh…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Was geschah 1468 (mit Bedeutung für Tübingen)?


  • Auf einer Pilgerfahrt nach Jerusalem gelobt Graf Eberhard im Bart sich den Bart fortan nicht mehr zu schneiden. Daher sein Beinamen "im Bart" (manchmal auch "im Barte").
  • Graf Eberhard im Bart pflanzt nach seiner Pilgerfahrt einen mitgebrachten Weißdorn-Trieb im Hof des Schlosses Einsiedel an. Dieser Baum ist durch verschiedene Gemälde und Überlieferungen nachgewiesen. Ludwig Uhland schrieb ein Gedicht über diesen. Der heutige Weißdorn soll ein direkter Nachkomme des historischen sein.
  • Das älteste Buch in der Universitätsbibliothek wird angefertigt.


Quellen[Bearbeiten]


1467 - 1468 - 1469