Weihnachtsmarkt

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weihnachtsmarkt Tübingen. Zeichnung: Sepp Buchegger
Weihnachtsmarkt in der Altstadt nach einem erfrischenden Glühwein
Weihnachtsmarkt auf dem Holzmarkt
Rathausuhr und Weihnachtsbaum

Immer am dritten Adventswochenende lädt die Universitätsstadt Tübingen zum bunten, unverwechselbaren Weihnachtsmarkt in die Altstadt ein. Hunderte geschmückter Weihnachtsmarktstände verschmelzen dann mit der Fachwerkkulisse der historischen Altstadt zu einem heimeligen, stimmungsvollen Ganzen.

Marktzeiten 2015[Bearbeiten]

  • Freitag 11.12.: 10 bis 21 Uhr
  • Samstag 12.12.: 10 bis 21 Uhr
  • Sonntag 13.12.: 11 bis 19 Uhr

Weihnachtsmarkt[Bearbeiten]

Wer einen außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt sucht, ist in Tübingen richtig: Hier können Besucherinnen und Besucher an durchweg originellen und phantasievollen Standkreationen "Marke Eigenbau" fündig werden. Die meisten Dinge, die an den (überwiegend privaten) Ständen angeboten werden, sind selbst gemacht, selbst gekocht, selbst gestrickt, geschnitzt, gedrechselt, getöpfert, gemalt, gepresst, gezimmert ..., und so mancher staunende Gast wird sich vornehmen, übers Jahr das ein oder andere einmal selber auszuprobieren oder das nächste Mal, wenn nicht mitzumachen, so doch wenigstens wiederzukommen.

Die Auswahl an dekorativen und ausgefallenen Dingen ist riesig: handgeschnitzte Weihnachtskrippen, Gebasteltes aus Papier, selbst gefertigter Schmuck, Weihnachtsdekorationen aller Art und Christbaumschmuck, Kerzen, Gewürze, Tee und Dufthölzer, Holzspielzeug und Töpferwaren aus eigener Produktion und vieles mehr. An der nicht alltägliche Mischung beteiligen sich Vereine, gemeinnützige Organisationen, Schulen, Privatpersonen und gewerblichen Anbieter. Dies verleiht dem Markt ein ganz besonderes Flair.

Für das leibliche Wohl sorgen wieder die Tübinger Vereine. Im Angebot haben sie beliebte, traditionelle Weihnachtsmarktleckerbissen wie Schupfnudeln, Rote Wurst, Waffeln, Punsch, Glühwein, Selbstgebackenes, Süßigkeiten, vegetarische Snacks, Crêpes, Weihnachtsplätzchen, Borschtsch, Pizza, Maroni, Wilde Kartoffeln, Eritreische Spezialitäten, Orientalische Linsensuppe, gebrannte Mandeln und Nüsse, Flammkuchen, Gebäck und Langos.

Für glänzende Kinderaugen sorgen Attraktionen wie das bunte historische Kinderkarussell, ein vorweihnachtliches Kinderprogramm sowie zahlreiche Musikanten und Chöre. Der Weihnachtsmarkt wird sich in der gesamten Innenstadt ausbreiten. Von der "Unteren Stadt" über die "Krumme Brücke" und Kornhausstraße hin zum Marktplatz, über den Holzmarkt bis in die Neckargasse, Neue Straße und rund ums Nonnenhaus.

Traditionell findet am Freitag um 19 Uhr auf dem Haagtorplatz das Winter-Open-Air-Kino statt, bei dem sich die Freunde und Fans alljährlich zur "Feuerzangenbowle" (mit Heinz Rühmann) treffen und dieselbe auch vor Ort genießen können ("jäder nor einen wänzigen Schlock").

Parkmöglichkeiten für Pkw bestehen im Parkhaus König, Parkhaus Stadtgraben, Parkhaus Neckar, Parkhaus Metropol und in der Brunnenstraße. Für Reisebusse steht eine ausgewiesene Touristikbus-Parkspur am Zentralen Omnibusbahnhof (gegenüber Hauptbahnhof) und Am Stadtgraben kostenfrei zur Verfügung.

Video[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]