Kleine Galerie „Herbert Rösler und Li“

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kleine Galerie „Herbert Rösler und Li“ in der Herrenberger Straße 48/1 in Tübingen wurde mit einer „gelungenen Vernissage“ am 11. November 2011 ab 15 Uhr eröffnet. Sie wurde innerhalb einiger Monate davor aufgebaut.

Gruppe 91, von links nach rechts: Lucky, Dina, Werner, Linda Li und Klaus
Kleine Galerie „Herbert Rösler und Li“

Die Gruppe 91 - das Team um den am 11. November .2006 verstorbenen Allround-Künstler Herbert Rösler hat eine ehemalige renovierte Steinscheune zu einem wahren Kleinod verwandelt. Wer den ca.-4,50-m-hohen Raum im romantischen Hinterhof der Georgstrasse betritt, taucht ein in ein Gesamtkunstwerk der ganz besonderen Art in eine Welt, in der die Zeit noch zu stimmen scheint und einem nicht davonläuft.

Zur Vernissage trafen sich ganz verschiedene Menschen für ein paar Stunden zu einem spannenden, harmonischen Zusammensein: Künstler, Ärzte, Verlagsmenschen, Drucker, Pflegekräfte, Nachbarn und solche, die einfach Freude an der Kunst und dem Schönen haben, und nicht zu vergessen Kinder...große und kleine schafften in diesem speziellen Raum eine wunderbare Atmosphäre.

Linda Li und die G91 performten die Geburt der „Kleinen Galerie“. Immer wieder, wenn eine neue Besucherwelle kam, gab es Höhepunkte mit Chansons, Gedichten, Märchen und Erklärungen zu den Bildern Herbert Röslers, die nun teilweise auch verkäuflich sind. Bunte Luftballons mit der typischen G91-Friedenstaube „Für eine neue Welt“ verließen immer wieder die „Kleine Galerie“ – verfolgt von großen und kleinen staunenden Kinderaugen – und stiegen auf in die Freiheit. Für Menschen, welche die Chadaschkunst Röslers lieben und sich mit dem einen oder anderen Motiv seiner Bilder umgeben möchten, hat die Gruppe nun auch preiswerte Drucke freigegeben.

Hier noch ein kleiner Beitrag zur Aura der Gruppe festgehalten im Gästebuch des G91-Baus durch einen Besucher am letzten Öffnungstag dieses Jahres:

Ohne Menschen wie euch wäre unsere Welt um viele Grade kälter - zu kalt, um darin zu überleben.

Wer die Gruppe 91, die seit einiger Zeit ein kulturell förderungswürdiger Verein ist, dabei unterstützen möchte, das Werk des großartigen Künstlers Herbert Rösler zu erhalten und weiter ins Bewusstsein der Menschen zu bringen, kann dieses gerne tun. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, denn...

„was wäre unser Leben ohne die Kunst“

Kleine Galerie „Herbert Rösler und Li“ in der Herrenberger Straße 48/1 war geöffnet sonntags von 15 bis 18 Uhr.

Anfang September 2015 musste die Galerie aufgelöst werden. Die dort ausgestellten Kunstwerke wurden in eine temporäre Austellung im Jamclub Tübingen (Reutlinger Str. 9/1) verlegt, die am 30. September eröffnet wird.

Zur Homepage der Gruppe91 art-in-action@g91.eu