Clemens & Decker

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Luftbild (Postkartendetail) vom Anfang der 1950er Jahre oder davor.

Clemens & Decker war ein 1872[1] gegründetes Tübinger Ziegelwerk sowie eine Verblendstein- und Dachziegelfabrik.[2] Mit Telefonnummer 6 war besaß sie bereits 1904 einen der ersten Telefonanschlüsse. Der Standort der Fabrik war unmittelbar nördlich des heutigen Röntgenwegs, die Firmenverwaltung lag in der Karlstraße.

Sie hatte mindestens eine Dampfmaschine von Ulrich Kohllöffel, Maschinenfabrik sowie zwei am 31. August 1894 und im August 1900 in Betrieb genommene Dampfmaschinen der Maschinen- und Kessel-Fabrik, Eisen- und Gelbgießerei von G. Kuhn.[3] 1910 stellte man das Baugeschäft ein und konzentrierte sich ganz auf die Herstellung von Klinkersteinen und Ziegeln aller Art. 1941 wurde die Fabrik geschlossen, die Erben verkauften das Werksgelände an den Staat.

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]