Akademische Damenverbindung Olympea

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympea sei's Panier: Freiheit, Würde und Wissenschaft

Die Akademische Damenverbindung Olympea wurde am 7. Mai 2012 am Wildermuth-Denkmal in Tübingen gegründet. Der Gründungstag ist der 264. Geburtstag der französischen Bürger- und Frauenrechtlerin Olympe de Gouges (1748-1793). Diese hat sich während der französischen Revolution für die Rechte der Frauen eingesetzt.

Farben[Bearbeiten]

Die Farben sind blau-gold-weiß und symbolisisieren den Wahlspruch: Blau für die Freiheit, Gold für die Würde und Weiß für die Wissenschaft.

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen zeigt die heraldischen Symbole der Prinzipien, sowie das Stadtwappen der Universitätstadt Tübingen, da hier die Wurzeln der Akademischen Damenverbindung Olympea liegen. Die Freiheit wird durch einen Flügel symbolisiert, die Würde durch den Schwan und die Wissenschaft durch den Mond.

Weblink[Bearbeiten]