4. August

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Was geschah an einem 4. August (mit Bedeutung für Tübingen)?

Erstes Tübinger Wassersportfest am 4. August 1928
Erstes Tübinger Wassersportfest am 4. August 1928
  • 1771: 20 Häuser in der Ammergasse brennen ab.[1]
  • 1928: erstes Tübinger Wassersportfest
  • 1977: Ernst Bloch (* 8. Juli 1885 in Ludwigshafen am Rhein) stirbt in Tübingen. Der Philosoph lebte und lehrte von 1961 bis zu seinem Tode in Tübingen.
  • 1994: Der Fußgängersteg über die B27 beim Loretto wird errichtet.[2]
  • 2006: Die Pressestelle der Universitätsstadt Tübingen veröffentlicht einen "Vorhabenbezogener Bebauungsplan zum ehemaligen Heeresdepot - Reutlinger Straße"[3]. Dieses ist der Beginn der kontrovers geführten Planungen am Depot-Areal in der Reutlinger Straße.


3. August - 4. August - 5. August


Quellen[Bearbeiten]

  1. Tübinger Stadtchronik ab 1700
  2. Tübinger Stadtchronik von 1994
  3. www.tuebingen.de/pressemitteilungen/25_15934.html (Pressemitteilung auf www.tuebingen.de nicht mehr verfügbar)