28. Juli

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Was geschah an einem 28. Juli (mit Bedeutung für Tübingen)?

Medaille zum 80. Stiftungsfest der Landsmannschaft Schottland Tübingen am 28.-29. Juli 1929
Blick aus einem vom Hagel am 28. Juli 2013 schwer beschädigtem Auto auf die Reutlinger Straße


  • 1929 80. Stiftungsfest bei der Landsmannschaft Schottland Tübingen
  • 2006: Premieren des Tübinger Sommertheater-Stücks "Der Streit" von Pierre Carlet de Chamblain de Marivaux
  • 2008: Im Schwäbischen Tagblatt wird unter der Überschrift "Höllensturz ins Paradies" in der Rubrik "Übrigens" ein kritischer Artikel von Peter Ertle (er wurde häufiger im Viertel gesichtet) über das Französische Viertel. Zitat: "Wir fassen zusammen: Es gibt in Tübingen keinen Fleck, der rechthaberischer, eitler, großspuriger und gleichzeitig kleinkarierter, der internationaler und doch dermaßen stinkprovinziell, ja neudörflich sozialkontrolliert ist, keinen Ort, wo länger diskutiert und schneller die Polizei gerufen wird als: Das Viertel. Offene Anstalt für gestörte Paradiesvögel und politisch korrekte Spiegelfechter."[1]
  • 2013: Ein schweres Gewitter mit Hagel trifft Tübingen schwer. Autos, Rollläden/Jalousien, Fenster aller Art, Oberlichter und Solaranlagen gehen zu Bruch.[2]


27. Juli - 28. Juli - 29. Juli


Quellen[Bearbeiten]