Pension / Caféhaus Binder: Unterschied zwischen den Versionen

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Erweitert (nach heutigem Besuch) mit Quellenangabe, Karten auf neues Format umgestellt.)
(Erg. zu Herrn Binder)
Zeile 27: Zeile 27:
 
==Café==
 
==Café==
 
Das Café wurde [[1974]] von Familie Binder eröffnet<ref name="schild"></ref>. Die Einrichtung stammt vermutlich noch original aus den 1950er oder frühen 60er Jahren, was heute sehr selten geworden ist, und ist sehr gepflegt. <br>  
 
Das Café wurde [[1974]] von Familie Binder eröffnet<ref name="schild"></ref>. Die Einrichtung stammt vermutlich noch original aus den 1950er oder frühen 60er Jahren, was heute sehr selten geworden ist, und ist sehr gepflegt. <br>  
Im Sommer stehen auch ein paar Außensitzplätze auf der Hofseite und vor dem Haus zur Verfügung. Drinnen wie draußen werden Kuchen und Torten, Kaffee und Tee sowie kleine Snacks serviert.  
+
Im Sommer stehen auch ein paar Außensitzplätze im Gärtle auf der Hofseite und vor dem Haus zur Verfügung. Drinnen wie draußen werden Kuchen und Torten, Kaffee und Tee sowie kleine Snacks serviert.  
 +
 
 +
"Den früheren Inhaber, Herrn Binder, sah man meist im weißen Mantel. Er hatte in Tübingen schon manche gastronomischen Projekte geführt und war auch als praktizierender Musikus wohlbekannt, die Kapelle Binder hatte einen legendären Ruf. Wenn man Klavierspiel hörte, war das Herr Binder..." <ref>Hans Schmid: ''Tübinger Kneipenführer, Gastronomiegeschichten'', 2001, S. 22 </ref>
  
 
==Quellen==
 
==Quellen==

Version vom 12. September 2017, 18:46 Uhr


Auf einen Blick
Pension / Caféhaus Binder
Kategorie: Café
Adresse: Nonnengasse 4
72070 Tübingen
Öffnungszeiten: Café:
Mo-Sa 10:00 - 19:00 h,
So/Fe 13 - 19:00 h
Telefon: 07071 / 52643
Fax:
Homepage: -
Spezial: Inhaber:
Café: Tanja Kleinert
Pension: Rosemarie Binder
Lage im Raum
Die Karte wird geladen …


Die Karte wird geladen …


Die Pension Binder, die auch ein Caféhaus ist, befindet sich in der Nonnengasse 4, in ruhiger und zentraler Lage in der Altstadt. Seit dem 1. September 2006 ist Tanja Kleinert die Inhaberin des Cafés. Die Pension wird weiterhin von Frau Binder geführt.[1]

Pension

Es gibt 8 Betten in Doppelzimmern mit Bad und WC bzw. in Einzel- und Doppelzimmern mit separaten Brauseräumen. Die Gäste werden gebeten, sich schriftlich oder telefonisch voranzumelden. Nicht angemeldete Pensionsgäste werden bis 18:00 Uhr empfangen. Das Frühstück wird ab 8:00 Uhr im Café serviert.

Café

Das Café wurde 1974 von Familie Binder eröffnet[1]. Die Einrichtung stammt vermutlich noch original aus den 1950er oder frühen 60er Jahren, was heute sehr selten geworden ist, und ist sehr gepflegt.
Im Sommer stehen auch ein paar Außensitzplätze im Gärtle auf der Hofseite und vor dem Haus zur Verfügung. Drinnen wie draußen werden Kuchen und Torten, Kaffee und Tee sowie kleine Snacks serviert.

"Den früheren Inhaber, Herrn Binder, sah man meist im weißen Mantel. Er hatte in Tübingen schon manche gastronomischen Projekte geführt und war auch als praktizierender Musikus wohlbekannt, die Kapelle Binder hatte einen legendären Ruf. Wenn man Klavierspiel hörte, war das Herr Binder..." [2]

Quellen

  1. 1,0 1,1 Informationstafel im 1. OG
  2. Hans Schmid: Tübinger Kneipenführer, Gastronomiegeschichten, 2001, S. 22