Neckarmaier: Unterschied zwischen den Versionen

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
K (Weblinks)
(Geschichte des Hauses: +quelle)
Zeile 6: Zeile 6:
 
Am 5. Dezember [[1908]] eröffnete Josef Mayer das [[Kino Metropol]] als das erste Kino Tübingens im Eckhaus [[Neckargasse]] (damals noch "Neckarstraße 18")/[[Mühlstraße]] direkt an der [[Eberhardsbrücke]]. Im Jahre [[1915]] wurde dieses Kino in ''Tübinger Lichtspielhaus'' kurz "TüLi" umbenannt. Ab [[1928]] wurde dort ein Tanzcafé betrieben und das ''Metropol'' geschlossen um in dem für 500 Gäste umgebauten Festsaal des Gasthofs Hirsch neu eröffnet zu werden. <br>
 
Am 5. Dezember [[1908]] eröffnete Josef Mayer das [[Kino Metropol]] als das erste Kino Tübingens im Eckhaus [[Neckargasse]] (damals noch "Neckarstraße 18")/[[Mühlstraße]] direkt an der [[Eberhardsbrücke]]. Im Jahre [[1915]] wurde dieses Kino in ''Tübinger Lichtspielhaus'' kurz "TüLi" umbenannt. Ab [[1928]] wurde dort ein Tanzcafé betrieben und das ''Metropol'' geschlossen um in dem für 500 Gäste umgebauten Festsaal des Gasthofs Hirsch neu eröffnet zu werden. <br>
 
[[1975]] eröffnete dann im ersten Stock des Eckhauses das ''Café Armleder''. Fast 20 Jahre war es in bürgerlichen Kreisen sehr beliebt; in Schüler und Studentenkreisen erhielt es jedoch den Necknamen ''Café Armleuchter''. <br>
 
[[1975]] eröffnete dann im ersten Stock des Eckhauses das ''Café Armleder''. Fast 20 Jahre war es in bürgerlichen Kreisen sehr beliebt; in Schüler und Studentenkreisen erhielt es jedoch den Necknamen ''Café Armleuchter''. <br>
Ab September [[1993]] war Renate Leimgruber, also das [[Café Lieb]] Pächter im umbenannten '''Neckarbistro'''. [[2008]] zogen sie in den Neubau am [[Europaplatz]] 2 um und eröffneten das [[XXL-Café]]. Ab dieser Zeit war Franco Pazzanese bis 2009 Pächter des Neckarbistro.
+
Ab September [[1993]] war Renate Leimgruber, also das [[Café Lieb]] Pächter im umbenannten '''Neckarbistro'''. [[2008]] zogen sie in den Neubau am [[Europaplatz]] 2 um und eröffneten das [[XXL-Café]]. Ab dieser Zeit war Franco Pazzanese bis 2009 Pächter des Neckarbistro.<ref>[*[http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/tuebingen_artikel,-Ulf-Siebert-gruendet-neues-Cafe-_arid,122035.html ''Ulf Siebert gründet neues Café'] in: [[Schwäbisches Tagblatt]] (11.01.2011)]</ref>
  
 
== Neuanfang 2011 ==
 
== Neuanfang 2011 ==

Version vom 21. Juni 2011, 15:06 Uhr

Der Neckarmaier ist ein zeitlich begrenztes Projekt einer Lounge-Bar in den Räumen des ehemaligen Neckarbistro (vormalig Café Armleder),
in der Tübinger Neckargasse 22.


Geschichte des Hauses

Am 5. Dezember 1908 eröffnete Josef Mayer das Kino Metropol als das erste Kino Tübingens im Eckhaus Neckargasse (damals noch "Neckarstraße 18")/Mühlstraße direkt an der Eberhardsbrücke. Im Jahre 1915 wurde dieses Kino in Tübinger Lichtspielhaus kurz "TüLi" umbenannt. Ab 1928 wurde dort ein Tanzcafé betrieben und das Metropol geschlossen um in dem für 500 Gäste umgebauten Festsaal des Gasthofs Hirsch neu eröffnet zu werden.
1975 eröffnete dann im ersten Stock des Eckhauses das Café Armleder. Fast 20 Jahre war es in bürgerlichen Kreisen sehr beliebt; in Schüler und Studentenkreisen erhielt es jedoch den Necknamen Café Armleuchter.
Ab September 1993 war Renate Leimgruber, also das Café Lieb Pächter im umbenannten Neckarbistro. 2008 zogen sie in den Neubau am Europaplatz 2 um und eröffneten das XXL-Café. Ab dieser Zeit war Franco Pazzanese bis 2009 Pächter des Neckarbistro.[1]

Neuanfang 2011

Nachdem der Hausbesitzer fast zwei Jahre lang keinen Pächter für die Räume gefunden hatte, wurde das Tübinger Gastronomen-Duo Ulf Siebert und Stefan Schwend darauf aufmerksam. Der lange Leerstand hatte offenbar auch Auswirkung auf die bisher sehr hohen Pachtkosten. Die beiden betreiben bereits das Universitätscafé Schöne Aussichten und den Blauen Turm. Ab Mai wollen die neuen Pächter mit dem Umbau zum Kaffeehaus Bellevue starten.

In der sogenannten Interims-Bar Neckarmaier ist nun seit Anfang Februar 2011 das Team um Felix Schlepps und seine Freunde Peter Zeh und Martin Rottach Betreiber des Neckarmaier - bis zum geplanten Umbau im Mai. Der Neckarmaier verfügt über ein Raucherzimmer im Türmchen.

Siehe auch

Quellen

Weblinks