Josef Zeitler

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Portalrelief Hauptpost Tübingen
Einer der zwei Brunnen im Hof der Neuen Aula, Hölderlinstraße 5, aus dem Jahr 1931

Josef Zeitler (* 24. September 1871 in Fürth; † 24. März 1958 in Stuttgart) war ein deutscher Bildhauer in Stuttgart, von dem in Tübingen mehrere Skulpturen erhalten geblieben sind.

Nach seiner Schulzeit in Fürth und einer vierjährigen Lehrzeit als Bildhauer und Schreiner in Gütersloh begab sich Josef Zeitler neun Jahre lang “auf die Walz“ quer durch Deutschland und Europa. 1897 ließ er sich in Stuttgart nieder, wo er vor allem als Architekturbildhauer mit volkstümlichen, oft humorvollen und genrehaften Kleinplastiken, aber auch mit Arbeiten für Kirchen bis zum Zweiten Weltkrieg sehr erfolgreich war. Von 1923 bis 1937 wirkte er als Professor an der Höheren Bauschule in Stuttgart. Nach dem Krieg schuf der bejahrte Künstler nur noch wenige Werke.

Quelle und Weblinks[Bearbeiten]