Fritz Haussmann

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Friedrich Haussmann (*21. August 1873 in Oberndorf am Neckar; † 7. September 1951 in Stuttgart) war nur ganz kurz, für 2 Monate vom 19. April bis 18. Juni 1945, Oberbürgermeister von Tübingen. Diese Zeit während der Übergabe der Stadt an die französische Besatzung war äußerst schwierig und von großer Bedeutung für die weitere Entwicklung der Stadt.

Der damals 72-jährige war ein Alter Herr der Tübinger Königsgesellschaft Roigel und hat mit großem Geschick und der nötigen Standhaftigkeit die Interessen der Stadt und ihrer Bürger gewahrt. Vor seiner Pensionierung war er Präsident der württembergischen Landesfürsorgebehörde.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Werner Kratsch: Das Verbindungswesen in Tübingen. Eine Dokumentation im Jahre des Universitätsjubiläums 1977. Herausgegeben im Auftrag der Altherrenschaften der Tübinger Verbindungen von Werner Kratsch. Gulde Druck, Tübingen, 1977.