Österberg-Seminare

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Tübinger Österberg-Seminare wurden 2009 von Rechtsanwalt Dr. Hansjörg Heppe aus Dallas, Texas, ins Leben gerufen. Es handelt sich dabei um wisssenschaftliche, nicht kommerzielle Symposien zur Fortbildung von Berufsträgern. Sie finden jährlich für Juristen, seit 2011 auch für Medziner unter der Leitung von Prof. Dr. Dieter Behrenbeck aus Solingen, statt. Sie werden auf den, auf dem Tübinger Österberg beheimateten, Häusern der im Kösener Senioren-Convents-Verband organisierten Corps abgehalten: das juristische Seminar auf den Häusern der Corps Borussia Tübingen und Corps Franconia Tübingen und das medizinische Seminar auf dem Haus des Corps Rhenania Tübingen. Sie behandeln Themen von gesellschaftspolitischer Aktualität, wie z.B. Nutzen und Eindämmung des Mißbrauchs aktienrechtlicher Anfechtungsklagen, korruptive Strukturgefahren der Mitbestimmung und Corporate Governance bzw. Compliance oder Fragen der aktiven und passiven Sterbehilfe bzw. andere ärztliche Entscheidungen in Grenzsituationen im medizinischen Bereich.

Juristisches Symposium[Bearbeiten]

Die juristische Arbeitstagung findet jährlich zu Beginn des Wintersemesters unter der Mitwirkung von in Wissenschaft und Praxis tätigen Corpsstudenten statt und wird von Hans-Joachim Priester moderiert. Als Referenten dieser Arbeitstagung trugen bisher u.a. Ulrich Seibert, Caterina Steeg, Barbara Grunewald, Hans-Jochem Lüer, Peter Hommelhoff, Hanns-Eberhard Schleyer, Klaus Pohle, Jutta Geldermann, Edzard Schmidt-Jortzig, Jobst-Hubertus Bauer, Volker Rieble und Henning Schulte-Noelle vor. Die Schwerpunkte liegen regelmäßig auf den Gebieten des Handels-, Gesellschafts- und Steuerrecht, sowie dem Insolvenzrecht. Über die Veranstaltung erscheint jährlich ein Bericht in der Neuen Zeitschrift für Gesellschaftsrecht.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bauer, NZG 2018, 927 ff; Heinemann/Esser, NZG 2017, 299; Backes/Knop, NZG 2016, 572; Weitzmann/Kupsch, NZG 2015, 340; Naraschewski/Schmidt, NZG 2014, 295; Tielmann, NZG 2013, 173; Rottnauer, NZG 2012, 339; Backhaus, NZG 2011, 416; Hartmann, NZG 2010, 211.